Patrick Walter

Patrick Walter

Read more posts by this author.

2 min read

Es ist mal wieder Wetter in Deutschland. Ok ziemlich dolles Wetter, denn Sturmtief Eberhard zieht durch das halbe Land. Das ist ärgerlich, kam nun aber nicht so richtig plötzlich, denn der DWD hat 24 Stunden vorher schon davor gewarnt. Nun kann die Bahn auch nichts so richtig dafür, wenn Bäume auf das Gleis stürzen und gegebenenfalls auch die Oberleitung beschädigt. Dann kann da eben kein Zug fahren. Wieso die Bahn aber nicht schon längst Ihre Strecken größtenteils von Bäumen befreit hat, wäre eine andere Frage. Aber lassen wir das mal beiseite.

Verspätungen schaffen auch neue Anschlusszüge

Das Problem ist nun vor allem die Unfähigkeit der Bahn, Ihre Reisende ordentlich in diesen Momenten zu versorgen. Die Service Stationen schließen um 23 Uhr, Zugbegleiter (früher mal Schaffner genannt) fahren in der Regel in den späten Abendstunden nicht mehr mit den Regionalbahnen bzw Regio-Express-Zügen. Hier sind alle die Gelackmeierten, die von einem Fernzug auf die Regio-Express-Züge umsteigen mussten, teilweise 100 bis 150km vor dem eigentlichen Ziel. Nicht jeder hat gerade das nötige Kleingeld oder Kreditkarte zu Hand um sich vor Ort schnell ein Hotel zu klicken und dort zu übernachten.

Bahn implodiert wegen Wetter.

Nun stehen die Leute an den Bahnhöfen, teilweise mit Kindern und Wissen nicht mehr weiter. Die Mitarbeiter der Bahn fahren Ihre Rollos runter und fahren dann nach Hause. Der Konzern an sich zuckt mit den Schultern und versteckt sich mal wieder hinter seiner eigenen Unfähigkeit.

Es wird Zeit die Bahn zu verpflichten, dass Sie für jeden einzelnen Fahrgast eine Lösung findet und wenn Sie nicht in der Lage ist genügend Mitarbeiter abzustellen, muss Sie halt Abreißblöcke mit Taxigutscheinen an den Bahnhöfen auslegen, mit allen Konsequenzen die das dann mit sich bringt, aber anders wird man es dort nicht lernen.

Die Ausreden sind doch seit Jahren die gleichen: Sturm, Hagel, Schnell, Regen, Kalt, Heiß und Wetter generell. Im übrigen heute im ICE die Durchsage:

"Wegen einem unplanmäßigen Fahrzeugführerwechsel, verspätet sich unsere Weiterfahrt um 10 Minuten!"

In der offiziellen Bahn-App war der Verspätungsgrund "Verzögerungen beim Aussteigen von Passagieren". Das wäre auch endlich mal abzuschaffen, diese Lügen in den Apps der Bahn von Verspätungsgründen. Transparenz FTW.